Gigathlon

9462710_orig.jpg
9. Juli 2018

Heuer fand der Gigathlon in der Region Arosa/Davos statt, was viele Höhenmeter und spektakuläre Strecken für Thomas Binder hieß.

Am Freitagabend fand als Prolog ein SwimRun mit insgesamt 4km Laufen (150hm) und 1,5km Schwimmen statt. Nach dem Laufen mit Neopren und Schwimmen mit Schuhen konnte er ca nach 46min das Etappenziel erreichen.

Der Samstag startete um 5 Uhr morgens mit einem Trailrun über 19km (900hm) von Arosa nach Davos und nach einem kurzen Wechsel ging es anschließend auf eine 1,5km lange Schwimmstrecke im wunderschönen, aber sehr kalten Davoser See. Mit dem Rennrad ging es über den Albulapass und Flüelapass wieder zurück nach Davos (118km – 2500hm). Es folgte ein Lauf über 10 KM (150hm) bei bereits etwas wärmeren Temperaturen. Als letzte Tagesetappe ging es mit dem MTB, auf einer technisch anspruchsvollen Strecke, zurück nach Arosa (30km – 1300hm).

Der Sonntag startete mit dem Rennrad neutralisiert hinunter nach Chur. Dort erfolgte der offizielle Start und nach einem Kilometer über Kopfsteinpflaster, ging es die 30km und 1300hm wieder zurück nach Arosa. Dort wurde 1,5km geschwommen und danach folgte ein Trailrun über 20km – 700hm. Als Abkühlung durfte Thomas dann nochmals 1,5km Schwimmen bevor es mit dem MTB (34km– 1300hm) wieder in die Berge ging (höchster Punkt auf 2400m). Der abschließende 13km Lauf mit 350hm ging rund um Arosa und ins Ziel wo er mit einer Finisher Zeit von 21 h 33min und Rang 22 beim Single Man (98 Teilnehmer) glücklich das Rennen beenden konnte.

Gratulation zu dieser großartigen Leistung!!!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sponsoren

dachdecker_spengler_glaser_mayr
wtsb_steuerberatung
manuel_reuter
tischlerei_holzbau_breitfuss
eitler_bau
saliter_hof_saalfelden
moreau_fashion_kaprun_logo_frame
trimotion_logo
asvoe_salzburg
saalfelden_logo